Rotwein

456541_web_R_K_B_by_Marko-Greitschus_pixelio-deRotwein wird aus den blauen Trauben der Reben hergestellt. Da sich die Farbe ausschließlich in der Schale der Beeren befindet muss die Traube länger "auf der" Maische liegen. Da sich in der Schale die Tannine befinden, die u.a. für den herben Geschmack - die Bitternote - verantwortliche sind,  sind Rotweine in der Regel bitterer im Abgang als Weißweine. 

Unterschieden wird in der Rebsorte und in der Reifezeit und des Weines. Die Reifezeit findet sich bei spanischen Weinen in der Zusatzbezeichnung wie z.B. Grand Reserva wieder. Hier gibt es ganz klare Richtlinien, welche Bezeichnung ein Wein haben darf. Bleiben wir beim Grand Reserva. Als Grand Reserva darf nur derjenige Wein bezeichnet werden, welcher mindestens 24 Monate im Faß und mindestens 5 Jahre in Faß und Flasche gereift ist.  

Die wohl bekannteste spanische Rebsorte ist die Tempranillo, eine Rebsorte die hauptsächlich in Rioja im Norden von Spanien angebaut wird. Daher dürfte auch der Rioja die bekannteste Weinsorte in Deutschland sein. Aber auch andere Regionen bieten hervorragende Weine. Bei uns finden Sie eine erlesene Auswahl der besten Spanischen Weine. 

Was nicht bedeutet, dass wir nur mit den teuersten Weinen handeln. Nein, bei uns finden Sie beste Qualität zu fairen Preisen.

 

Bildangabe: (C) Marco Greitschus  / pixelio.de

Top-Angebot
Unsere Bestseller